Mehr Wohnraum durch das Baugebot!

Ohne dass es angeordnet werden muss?
7. April 2022 bis 8. April 2022

Das Baugebot nach § 176 BauGB hat bisher keine große Praxisrelevanz, obwohl es eines der wenigen hoheitlichen Instrumente ist, mit denen der dringend erforderliche Wohnungsbau, aber auch die Innenentwicklung insgesamt vorangetrieben werden können. In dem Web-Seminar werden Wege aufgezeigt, wie das Baugebot hier wirkungsvoll zum Einsatz kommen kann, ohne dass es – zumindest im Regelfall – auch angeordnet werden muss. Dazu werden verwaltungspraktische, planerische und rechtliche Vorschläge unterbreitet und Hilfestellungen gegeben.

Ein Schwerpunkt wird dabei auf vertraglichen Abwendungsmöglichkeiten liegen, aber auch die rechtlichen Voraussetzungen einer Anordnung werden vorgestellt. Zudem werden Antworten darauf gegeben, wie das Baugebot über den Einzelfall hinaus stadteil- oder sogar gesamtstadtweit Wirkung entfalten kann. Das Innenentwicklungskonzept nach § 176a BauGB wird hier besonders beleuchtet. Dabei, aber auch generell werden Vorschläge für eine gute Einbindung der Politik und eine gute Implementierung dieses „neuen“ Instruments in die Verwaltung unterbreitet.

Veranstalter

Deutsches Institut für Urbanistik

Veranstaltungsort

Online

Veröffentlichungen und weiteres Material